Value Perspektiven: "Warum wir uns von Indexschwergewichten nach wie vor fernhalten", Oktober 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Warum wir uns von Indexschwergewichten nach wie vor fernhalten".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "VIAs Rezept für den Bärenmarkt", September 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "VIAs Rezept für den Bärenmarkt".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Macro Matters", August 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Macro Matters".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "VIAs Differenzierung abseits glamouröser Trends", Juli 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "VIAs Differenzierung abseits glamouröser Trends".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Zinssensitive Assetklassen", Juni 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Zinssensitive Assetklassen".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Stagflation als Basis Case", Mai 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Stagflation als Basis Case".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Warum die Zinsen (eigentlich) weiter steigen müssen", April 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Warum die Zinsen (eigentlich) weiter steigen müssen".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Inflation & Deglobalisierung: Neue Risiken und Chancen", März 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Inflation & Deglobalisierung: Neue Risiken und Chancen".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die globale Aktienanlage", Februar 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die globale Aktienanlage".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Flirting with Trouble", Januar 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Flirting with Trouble".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Inflation & Deglobalisierung: Neue Risiken und Chancen"

Quelle: Factsheet Value Intelligence Fonds AMI & Value Intelligence ESG Fonds AMI, März 2022; Ampega Investment GmbH

"The greatest danger in times of turbulence is not the turbulence. It is to act with yesterday's logic." Peter Drucker (1909-2005),Pionier der modernen Managementlehre

Inflation und Deglobalisierung stellen Anleger derzeit vor große Herausforderungen, da es sich um Paradigmenwechsel handelt und langjährige Trends auf den Kopf gestellt werden. Auf die größten Risiken der Trendwechsel waren wir relativ gut vorbereitet. So reduzierten wir die Zinssensitivität unserer Aktienexposure durch den Verkauf von populären Wachstumstiteln und fokussierten uns auf regional dominante Servicedienstleister, deren Abhängigkeit von einer funktionierenden globalen Arbeitsteilung in der Regel geringer ist. Mit unserer Gold- und Goldminen-Exposure verfügen wir zudem über Assets, deren unkorrelierte Natur in Bezug auf die Konjunktur und Aktienmärkte in Stressphasen sehr zeitgemäß erscheint.

Dennoch halten die Paradigmenwechsel auch für uns zahlreiche Überraschungen bereit, die uns zur Vorsicht mahnen. So stellten wir zum Beispiel im Fall von Rubis, einem Tankstellenbetreiber in Schwellenländern, fest, dass die deutlichen Preissteigerungen für das wichtigste Produkt - LPG (Liquified Petroleum Gas) - aktuell zu einer „Nachfragezerstörung" führen. Viele Menschen in den Schwellenländern können es sich nach einem 50%-igen Anstieg in 12 Monaten einfach nicht mehr leisten, LPG u.a. zum Kochen zu nutzen. Wir veräußerten die Position vollständig.

Auch im Bereich der Deglobalisierung lernen wir dazu. So erweisen sich die bisher eher ineffizient anmutenden Strukturen japanischer Unternehmen jetzt als großer Wettbewerbsvorteil. Während z.B. europäische Unternehmen ihr Streben nach Effizienz im Zuge der Globalisierung auf die Spitze getrieben haben, sind zahlreiche japanische Konkurrenten nach wie vor vertikal integriert, verfügen über eigene Zulieferketten und eigene Rohstoffreserven. Die strategische Positionierung japanischer Unternehmen erscheint im Zuge der Deglobalisierung in einem anderen - positiveren - Licht.

Peter Drucker, ein bekannter amerikanischer Ökonom, warnte einst davor, in Zeiten von Turbulenzen an alten Rezepten festzuhalten. Langfristige Trendwechsel stellen diesbezüglich eine besondere Herausforderung dar, so auch aktuell. Die Anpassung an Inflation und Deglobalisierung ist uns zumindest bisher recht gut gelungen.

Wer unsere Anlagestrategie-Kommentare zeitnah verfolgen möchte, dem empfehlen wir, sich mit VIA auf LinkedIn zu vernetzen.

--------------------------------------------------------------------

Über VIA

Die Value Intelligence Advisors GmbH (VIA) ist eine unabhängige Vermögensverwaltung mit Sitz in München. Die Gesellschaft verfügt über eine BaFin-Erlaubnis zum Erbringen von Finanzdienstleistungen gemäß § 32 Abs. 1 KWG. Die primäre Dienstleistung der Gesellschaft ist das Fondsadvisory für den „Value Intelligence Fonds AMI“ (ISIN DE000A0YAX80) und seinem streng nachhaltigem Ableger, dem „Value Intelligence ESG Fonds AMI“ (ISIN DE000A2DJT31), zwei vermögensverwaltende, globale Aktienfonds mit ausgeprägtem Fokus auf den Kapitalerhalt. Mit dem „Value Intelligence Gold Company Fonds AMI“ (ISIN DE000A2N65Y2) bietet die Gesellschaft zudem einen Goldminenfonds an, für den Gabelli (USA) als Subadvisor fungiert. Der Anlageprozess VIAs stützt sich auf eine moderne Interpretation des Value-Ansatzes in der Tradition der Columbia Business School, New York. Bei der Auswahl geeigneter Anlagen werden Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Langfristiges Anlageziel der Fonds ist es, attraktive Aktienrenditen mit einem vergleichsweise niedrigen Risiko zu erzielen. Zielkunden der Gesellschaft sind institutionelle Anleger.

Hinweis der KVG

Ampega übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokumentes oder der darin enthaltenen Angaben oder der sich anderweitig im Zusammenhang damit ergibt. Alleinverbindliche Grundlage des Kaufes ist der zurzeit gültige Verkaufsprospekt sowie der entsprechende Jahres- bzw. Halbjahresbericht. Die aktuellen Unterlagen erhalten Sie bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft oder unter www.ampega.de. Die Finanzinstrumente, die Gegenstand dieses Dokuments sind, sind nicht für jeden Anleger passend. Anleger müssen eine eigenständige Anlageentscheidung anhand ihres Risikoprofils, Erfahrungen, Renditeerwartungen etc. treffen und sich gegebenenfalls diesbezüglich beraten lassen. Dieses Dokument stellt keine Anlageberatung dar. Nähere steuerliche Informationen enthält der vollständige Verkaufsprospekt. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist.